Das Heimatmuseum "Hessenstube" Baunatal

Im alten Ortskern von Altenritte steht der Öffentlichkeit das Heimatmuseum "Hessenstube" zur Verfügung.
Entwicklungen in Industrie und Technik haben nach dem 2. Weltkrieg auch unseren Lebensraum grundlegend verändert. Dort, wo noch um die Jahrhundertwende reine dörfliche Strukturen sichtbar waren, sind diese heute typisch städtischen Siedlungsformen gewichen. Die Landwirtschaft und das bäuerlich geprägte Handwerk, einst im Grunde die einzigen Erwerbsquellen der im Baunatal lebenden Bevölkerung, sind in den Hintergrund geraten. Mit Ihnen gingen auch Lebensformen unter, die doch den Alltag tagein tagaus bestimmt haben.
Das Museum Hessenstube zeigt die Lebens- und Arbeitswelt in den agrarisch-handwerklich geprägten Dörfern des Baunatals von der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts bis in 1930iger Jahre.
Zunächst wurde im Erdgeschoß die alte Schmiede wieder in ihren ursprünglichen Zustand versetzt und mit alten Gerätschaften und Werkzeugen ausgestattet. In der darüber liegenden Wohnung wurden ein Wohnschlafzimmer, eine Küche und eine Diele eingerichtet. Zu sehen sind u. a. auch einige Puppen, die Kleidungsstücke aus dem 19. und 20. Jahrhundert tragen. Über eine offene Treppe gelangt man von der Diele aus auf den Dachboden über der Wohnung. Hier sind Geräte und Gegenstände ausgestellt, die zur täglichen Arbeit in Feld und Haus gebraucht wurden. Einige Museumsräume sind im Obergeschoss des angrenzenden Vereinshauses (früher Wohnhaus) untergebracht. Die Webstube zeigt neben einem Handwebstuhl Gerätschaften, die zur Flachsherstellung benötigt wurden. Die Schlachtestube zeigt alle Gegenstände, die man zur Hausschlachterei benötigte.
In einer "kleinen Kammer" können grobes und feingewebtes Leinentuch bewundert werden, wie es die Eltern früher in Truhen und Schränken als Aussteuer mitgaben.
Eine "Schuhmacherwerkstatt" ergänzt das Bild des dörflichen Handwerks aus dieser Zeit, als die Schuhe noch mit Hand gefertigt wurden. Die Tischler- und Drechslerwerkstatt ist mit seltenen Profilhobeln, einer Vielzahl von Zwingen, Sägen, Bohrern, Schnitzmessern und einer Hobelbank ausgestattet.

Stadtmuseum
Baunatal Mühlenweg 4
34225 Baunatal

Postadresse:
Magistrat der Stadt Baunatal
Rathaus Marktplatz 14
34225 Baunatal Telefon (0561) 4992 -137 (Stadtarchiv)und (Museen) Telefon (0561) 4992-274
geöffnet: sonntags von 14 bis 16.30 Uhr und nach Vereinbarung

© 2014 Verein für Heimatgeschichte und Denkmalpflege Baunatal e.V. www.heimatverein-baunatal.de